Vorstellung DiaMobil Bocholt

Gern möchten wir, das ist der Förderverein Diabolinos e.V., Ihnen das Neueste über unser Projekt DiaMobil berichten.

Seit 2013 haben die Diabetes-Ambulanz vom St. Agnes-Hospital in Bocholt und der Förderverein Diabolinos e.V. die Zusammenarbeit weiter intensiviert. DiaMobil wurde ins Leben gerufen.

Voraussetzung dafür waren Vereinbarungen seitens der Geschäftsleitung / St.Agnes-Hospital-Bocholt und dem Vorstand Diabolinos e.V. Förderverein für Kinder und Jugendliche mit Diabetes, 50.000 € pro Jahr zur Verfügung zu stellen um eine examinierte Kinderkrankenschwester und Diabetesberaterin anzustellen.

Diese soll dann alle betroffenen Kinder und Jugendlichen mit ihren Familien, im Rahmen einer Diabetes Nachsorge zu Hause zur Verfügung stehen.

Die ersten Entwicklungsschritte sind gemacht, die Zusammenarbeit aller am Projekt Beteiligten funktioniert reibungslos.

diamobil_bocholt_small

In der Klinik für Kinder und Jugendmedizin werden mittlerweile knapp über 250 Patienten mit der Diagnose Diabetes mellitus Typ 1 betreut. In diesem Jahr sind es schon 12 Familien, die neu hinzugekommen sind – mit allen Startschwierigkeiten, die man sich denken kann. Nach den ersten 2 Wochen im Krankenhaus, die neben der ersten emotionalen Bewältigung der Diagnose ausgefüllt sind mit sehr vielen Schulungseinheiten, bei denen die ganze Familie lernen muss, wie die neue Krankheit zu behandeln ist, sind die Familien dankbar, wenn unsere ambulante Krankenschwester zu ihnen nach Hause kommt und ihnen vor Ort Unterstützung und Hilfestellung gibt – routinemäßig weitere 2 Wochen lang, bei Bedarf auch länger.

Da die Krankenkassen nach einer gewissen Zeit den medizinischen Sinn der Unterstützung nicht mehr anerkennen, greift hier unser Spendentopf ein und finanziert die weitere Betreuung, solange sie notwendig ist.

Wir sind dankbar, dass Sie durch ihre Spende dazu beigetragen haben, diese Hilfe möglich zu machen!

Der Verein Diabolinos e.V., in dem sich betroffene Familien gemeinsam engagieren, plant auch in diesem Jahr einige Veranstaltungen, mit denen die Öffentlichkeit auf die Krankheit Diabetes bei Kindern und Jugendlichen aufmerksam gemacht werden soll. Natürlich sollen Spenden gewonnen werden, von denen wiederum ein Teil auch in das DiaMobil Projekt fließt.

Im Juli 2014 veranstalten wir ein Vater/Kind Zeltlager in Dingden am Badesee, im August unterstützen wir ein Kletter-Projekt im Hochseilgarten in Borken. Unser Schirmherr dort ist Daniel Schnelting, selber seit Jahren Typ I Diabetiker und Hochleistungssportler. Übernachtet wird dann in der Fasanerie am Sportschloss in Velen.

Im September findet unser alljährliches Sommerfest statt. Dort treffen sich neben den alten Hasen im Diabetes auch die meisten Neueinsteiger zum gemütlichen Miteinander, Erfahrungsaustausch, etc.

Wir sind auch weiterhin auf Spenden angewiesen und würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auch weiterhin im Blick behalten würden.

Im November zum Welt-Diabetes-Tag gibt es dann unsere alljährliche große Veranstaltung im Rheder Ei. Dieses in Zusammenarbeit mit der Diabetes-Ambulanz vom St.Agnes-Hospital aus Bocholt….

 

Und zum Abschluss des Jahres freuen sich unsere Vereinsmitglieder wieder auf die Weihnachtsfeier. Die im letzten Jahr auf der Bocholter Bowlingbahn stattfand.

Januar 27, 2014

Schreibe einen Kommentar