Zum Inhalt springen

Diabolinos überreichen Spende

2400 Euro teures Laborgerät ist für die ambulante Dauerbehandlung

BOCHOLT (tt). Ein Blutzuckermessgerät überreichte der Vorstand des Fördervereins für Kinder und Jugendliche mit Diabetes, die Diabolinos, an das Team von Dr. Klaus Winter, Chefarzt der  Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am St.-Agnes-Hospital. Das rund 2400 Euro teure Laborgerät sei eine Art Blutzucker-Langzeitgedächtnis und werde hauptsächlich in der ambulanten Dauerbehandlung von jungen Diabetes-Patienten eingesetzt, um den Blutzuckerspiegel längerfristig besser einstellen zu können, sagte Dr. Winter. Der Mediziner hatte vor über 30 Jahren seine Doktorarbeit über ein solches Gerät geschrieben.

Scheckuebergabe

 

Schreibe einen Kommentar